Hier im Bereich Termine, finden Sie alle sehenswerten und beachtenswerten Termine für 2021, wo Sie unter anderem auch die Familie Pepersack sehen und erleben können.

 

Tauchen Sie ein, in die Welt des Mittelalter, besuchen Sie doch mal einen Mittelaltermarkt in Ihrer Nähe und genießen Sie dieses Spektakel.

 

Natürlich spiegeln viele Märkte nicht authentische Märkte des Mittelalter wider, denn die Zeit ist vorüber und wir leben im 21.Jahrhundert. Aber Sie können einen Eindruck bekommen, wie bunt auch ein Markt im Mittelalter ausgesehen haben könnte....

 

Um einen richtigen Mittelalter Markt heutzutage aufbauen zu können, bedarf es vieler Genehmigungen, vor allem wenn man lebendes Federvieh, Ziegen,Schafe und dergleichen dem Besucher präsentieren wollte....

 Die Märkte im Mittelalter unterschieden sich in Wochen-, Tages- und Jahrmärkte, die in Hildesheim 4 mal im Jahr stattfanden.

 

So fand man zum Beispiel am St. Andreas Kirchhof den Gemüse und Pflanzenmarkt, und auf dem großen Markt am Rathaus fand man dann die täglichen Gebrauchsgüter, Stoff und Tuche, Tonwaren, Lebensmittel, und dergleichen...
Im Rathaus selber, in der Rathaushalle, hatten alleine die vornehmen Familien aus Hildesheim, die in der Gewandschneidergilde waren, ihre Stände. Die Miete dafür konnten sich auch nur die wirklich steinreichen Kaufleute leisten. Hier wurden kostbare Stoffe aus Byzanz, Brokate und Seidenstoffe aus dem fernen Osten, oder kostbare Wollbrokate aus Flandern gehandelt.

Die Groß- und Fernhändler des späten Mittelalter, waren im 14. Jahrhundert schon sesshaft geworden, sie kannten die schriftliche Buchführung, nutzen das Rechentuch und organisierten von ihren Geschäftsräumen aus, die Warentransporte und Ein- und Verkäufe.
Sie betrieben einen internationalen Großhandel, mit Waren aus Skandinavien, Russland, Spanien, England oder aus dem fernen Osten, je nach Umfang ihrer Handelsgeschäfte.

 

Am Rathaus ist auch noch das Garenmathe zu finden, oder eben eine Hildesheimer Elle, die für alle Tuchhändler verbindlich war.

Zudem besteht natürlich die Möglichkeit, eine Stadtführung zusammen mit dem Pepersack zu unternehmen.

 

In den Zeiten des Pepersack, im späten Mittelalter, war es schon Brauch, das der Handelsherr oder Großkaufmann vom Stil eines hanesatischen Pfeffersack nicht mehr selbst umher reiste um die Geschäfte zu tätigen, sondern das die Kaufleute die auch Funktionen im Rat einer Stadt wahrgenommen haben, ihre Vertrauensleute und zumeist Familienangehörige zu den Werkstätten und Handelszentren geschickt haben.

 

Der Pepersack überwachte im Kontor die Buchführung und kontrollierte den Strom des Geldes. Er fädelte neue Geschäftsbeziehungen ein und sorgte sich um die ihm verliehenen Ämter im Rat und betrieb so, taktisch und strategisch ausgerichtete Familien- und Ratspolitik.

 

Die einzelnen Geschlechter in Hildesheim, die zu der oberen Gesellschaftsschicht gehörten, die alteingessenen Ratsfamilien bemühten sich nach Leibeskräften, ihren Einfluss und ihre Macht zu vermehren und auszuweiten.

 

Hier können Sie nun Zeuge werden und selbst ersehen, wo und wann der Pepersack und seine holde Gemahlin im Laufe des Jahres zu sehen sein werden:

Termine 2021

Aufgrund der Corona Pandemie im Zusammenhang mit den behördlichen Auflagen gibt es nur Termine auf Anfrage.

Trotz der Pandemie machen wir weiter, mit Kostümführungen und kleineren Aktionen und Veranstaltungen.

 

 

Ihr könnt uns gerne wegen Terminen und Anliegen kontaktieren, wir werden darauf antworten und schauen, ob wir ein passendes Format finden können um Ideen und Vorschläge umsetzen zu können.

 

Hier die aktuellen Verordnungen des Landes Niedersachsen

Niedersächsische Verordnung über Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus SARS-CoV-2
Corona-Verordnung_ab_25-05-2021.pdf
Adobe Acrobat Dokument 250.9 KB

Am 6.6. 2021 findet der Weltkulturerbetag statt!! Wir, die Hildesheimer Gemeinheit AD 1350 werden in Hildesheim unterwegs sein.

Wir haben vor, bei gutem Wetter, als Gemeinschaft, zwischen dem Hildesheimer Dom, der Michaeliskirche und der Hildesheimer Altstadt umher zu flanieren, um uns zu präsentieren und aufmerksame und interessierte Besucher zu informieren, über uns, über das geschichtliche Erbe und die Sehenswürdigkeiten in Hildesheim.

 

Der Weltkulturerbetag findet in Hildesheim und anderswo, jährlich statt, allerdings aufgrund der Pandemie Lage vorwiegend online. 

©Hildesheimer Gemeinheit 2020
©Hildesheimer Gemeinheit 2020

13.5.2021 Familie Pepersack geht pilgern....

The Company of St. George ruft zu einer Mitmach Aktion auf....

Project Pilgrimage 21 is a decentralised international medieval event organized by the Company of Saynt George, which connects reenactors and friends of living history all over the world in spring 2021.

 

Pilgrimages are about moving forward. About facing difficulties, and even making vows in order to overcome them. They happen mostly outdoors, and they don’t need many preparations. Therefore, they are very well-suited for a medieval event during the current pandemic. May 14th is the holiday of St. Corona. Let us all go on a pilgrimage then!

This project will be a decentralized event, taking place where ever people are willing to participate: at home, in their regions or countries. Our goal is, to create a unique experience and unite in the virtual world by sharing pictures, movies and sounds like a community via social media.

When?

The event will take place during the weekend of 14th to 16th May 2021.

Who can participate?

Everyone can participate. Company members, guests, friends, and reenactment groups everywhere in the world are invited, to form small local groups. The event is not limited to late 15th century groups.

Registration is not required.

Quelle: https://companie-of-st-george.ch/de/event/pilgrimage-21/

Der Startschuss für die Vorbereitung fiel bereits am 18.4....

Als Vorbereitung auf das internationale Pilgerprojekt pilgrimage21 der Gruppe Company of St.George, wollten wir für unsere Aktion in Hildesheim ausprobieren, wie sich die Strecke laufen lässt und ob die Ausrüstung dafür genügt.

 

Wir starteten um 10Uhr und liefen von Diekholzen aus zum nahe gelegenen Kloster Marienrode. Von dort aus machten wir uns auf den Weg, über den Rennstieg(alter Kurierpfad zwischen der Domburg,Hildesheim und der Winzenburg,Freden) und auf einem Teilstück des Jakobsweg, der von Braunschweig kommend in Richtung Göttingen weiterführt, in Richtung Nienstedt im Despetal.

Im Mittelalter, egal in welcher Epoche, pilgerte man nicht ohne die Erlaubnis des Pfarrer, bzw. der heiligen Mutter Kirche....wir brauchen also einen Pilgerbrief

Eigens nach Bildvorlagen geschrieben und gesiegelt.
Eigens nach Bildvorlagen geschrieben und gesiegelt.

Mittelalter Tanz (offenes Training) in Diekholzen

Aufgrund der momentanen aktuellen Situation, während der Corona Pandemie setzen wir mit dem Tanzen aus.

 

 

Wir tanzen historische und mittelalterliche Tänze. 
Dies ist ein offenes Training, so kann jeder ohne Vorkenntnisse daran teilnehmen, der Spaß an mittelalterlicher Musik hat und gerne tanzen mag.
Trainieren tun wir in Diekholzen in der Zeit von 19.00-22.00 Uhr.

Einfach bequeme Kleidung anziehen und etwas für den persönlichen Durst mitbringen.

Kontakt

Wappen der Familie Pepersack
Wappen der Familie Pepersack
Siegelmarke
Siegelmarke

Der Mittelalter-Rechner:

IG Hildesheimer Gemeinheit

Mittelalter- Tanzgruppe

Die kommenden Termine fallen bis auf weiteres aus!
Die kommenden Termine fallen bis auf weiteres aus!

Historische Kostümführungen durch Hildesheim

Der Pepersack ist beim "Kulturium" zu finden!!

Kultur in der Region Hildesheim
Kultur in der Region Hildesheim
Banner

Liturgischer Kalender:

Die Kirche(n) in Hildesheim, im Mittelalter!

Der neue Städtebund:"Die Hanse"

Hildesheim Lexikon

Das SRI- Projekt

Die Hildesheimer Kartause:

Die Zisterzienser in Hildesheim

Hildesheim

Hansischer Geschichtsverein:

Das Bistum Hildesheim

Diekholzen

Das Dielenhaus(Lübeck)

Die historische Stadtwache Hildesheim

Das Hansevolk zu Lübeck e.V.

Europäisches Hansemuseum,Lübeck

laut fm-Das Mittelalter-Radio:

Webseite durchsuchen

Diese Webseite wurde vom Pepersack erstellt!  © 2010-2021