Termine 2018

Hier im Bereich Termine, finden Sie alle sehenswerten und beachtenswerten Termine für 2016, wo Sie unter anderem auch die Familie Pepersack sehen und erleben können.

 

Tauchen Sie ein, in die Welt des Mittelalter, besuchen Sie doch mal einen Mittelaltermarkt in Ihrer Nähe und genießen Sie dieses Spektakel.

 

Natürlich spiegeln viele Märkte nicht authentische Märkte des Mittelalter wider, denn die Zeit ist vorüber und wir leben im 21.Jahrhundert. Aber Sie können einen Eindruck bekommen, wie bunt auch ein Markt im Mittelalter ausgesehen haben könnte....

 

Um einen richtigen Mittelalter Markt heutzutage aufbauen zu können, bedarf es vieler Genehmigungen, vor allem wenn man lebendes Federvieh, Ziegen,Schafe und dergleichen dem Besucher präsentieren wollte....

 Die Märkte im Mittelalter unterschieden sich in Wochen-, Tages- und Jahrmärkte, die in Hildesheim 4 mal im Jahr stattfanden.

 

So fand man zum Beispiel am St. Andreas Kirchhof den Gemüse und Pflanzenmarkt, und auf dem großen Markt am Rathaus fand man dann die täglichen Gebrauchsgüter, Stoff und Tuche, Tonwaren, Lebensmittel, und dergleichen...
Im Rathaus selber, in der Rathaushalle, hatten alleine die vornehmen Familien aus Hildesheim, die in der Gewandschneidergilde waren, ihre Stände. Die Miete dafür konnten sich auch nur die wirklich steinreichen Kaufleute leisten. Hier wurden kostbare Stoffe aus Byzanz, Brokate und Seidenstoffe aus dem fernen Osten, oder kostbare Wollbrokate aus Flandern gehandelt.

Die Groß- und Fernhändler des späten Mittelalter, waren im 14. Jahrhundert schon sesshaft geworden, sie kannten die schriftliche Buchführung, nutzen das Rechentuch und organisierten von ihren Geschäftsräumen aus, die Warentransporte und Ein- und Verkäufe.
Sie betrieben einen internationalen Großhandel, mit Waren aus Skandinavien, Russland, Spanien, England oder aus dem fernen Osten, je nach Umfang ihrer Handelsgeschäfte.

 

Am Rathaus ist auch noch das Garenmathe zu finden, oder eben eine Hildesheimer Elle, die für alle Tuchhändler verbindlich war.

Zudem besteht natürlich die Möglichkeit, eine Stadtführung zusammen mit dem Pepersack zu unternehmen.

 

In den Zeiten des Pepersack, im späten Mittelalter, war es schon Brauch, das der Handelsherr oder Großkaufmann vom Stil eines hanesatischen Pfeffersack nicht mehr selbst umher reiste um die Geschäfte zu tätigen, sondern das die Kaufleute die auch Funktionen im Rat einer Stadt wahrgenommen haben, ihre Vertrauensleute und zumeist Familienangehörige zu den Werkstätten und Handelszentren geschickt haben.

 

Der Pepersack überwachte im Kontor die Buchführung und kontrollierte den Strom des Geldes. Er fädelte neue Geschäftsbeziehungen ein und sorgte sich um die ihm verliehenen Ämter im Rat und betrieb so, taktisch und strategisch ausgerichtete Familien- und Ratspolitik.

 

Die einzelnen Geschlechter in Hildesheim, die zu der oberen Gesellschaftsschicht gehörten, die alteingessenen Ratsfamilien bemühten sich nach Leibeskräften, ihren Einfluss und ihre Macht zu vermehren und auszuweiten.

 

Hier können Sie nun Zeuge werden und selbst ersehen, wo und wann der Pepersack und seine holde Gemahlin im Laufe des Jahres zu sehen sein werden:

27.07.2018 Mittelalter Tanz (offenes Training) in Diekholzen

Wir tanzen wieder historische und mittelalterliche Tänze. 
Dies ist ein offenes Training, so kann jeder ohne Vorkenntnisse daran teilnehmen, der Spaß an mittelalterlicher Musik hat und gerne tanzen mag.
TraInieren tun wir in Diekholzen in der Zeit von 19.00-22.00 Uhr.

Einfach bequeme Kleidung anziehen und etwas für den persönlichen Durst mitbringen.

Kontakt

03-05.08.2018 Burg Altena, eine Stadt feiert Mittelalter.

Wenn der Gaukler Euren Kopf verdreht und ein Pferd durchs Feuer geht, wenn sich das Schwein über der Flamme dreht und die Hexe beim Henker um ihr Leben fleht ... ist das größte Mittelalter-Festival in Südwestfalen eröffnet. Unter dem Motto „Altena – eine Stadt erlebt das Mittelalter“ erleben Besucher vom 3. bis 5. August 2018 zum 10-jährigen Bestehen ein "Best of": Illustres und Feuriges, Luftartistik und Mittelalterrock zwischen Rittern und Recken, Henkerspack und Schabernack.

** Eröffnung mit Saor Patrol **
Los geht’s zur Eröffnung mit einem Highlight: Am Freitagabend erobern die Clans Burg Altena. Da wird es schottisch mit Funley MacFlitzpipe, Schottenlager, stilechten Getränken und und und. Auf der Bühne steht eine der bekanntesten schottischen Mittelalter-Folkbands: "Saor Patrol". Im Vorprogramm spielen "Die Streuner". Dazu gibt es Feuer und Spiel auf den Höfen der Burg.

** Waghalsige Kämpfe zu Pferd und am Boden **
Am Samstag und Sonntag ergreift das Treiben von der ganzen Stadt Besitz: Auf der Lennepromenade, in der Innenstadt, im Deutschen Drahtmuseum und auf Burg Altena erwartet Euch das mal rauhe, mal humorige Leben vergangener Zeiten. Lasst Euch von den Gauklern Kasper, Lupus und Nils unterhalten, lacht bei den Possenreißern Max Gaudio und der Stadtwache "Castellani de Altena" bis Euer Zwergfell streikt, lasst Euch vom "Medicus" und seinem Gehilfen durch ärztliche Behandlungsmethoden des Mittelalters führen, und seid fasziniert, wenn die Bühnencompagnie der "Flugträumer" durch die Lüfte fliegt.

Auf dem großen Turnierplatz tragen die Kaskadeure Kämpfe zu Pferd aus. Die Fechter der Burdyris weihen Euch spektakulär in die Kunst des mittelalterlichen Bodenkampfes ein.

** Orient trifft Okzident **
Gleich nebenan wartet der mittelalterlichen Orient: Wo es herrlich nach Gewürzen duftet und gemütliche Hocker zu einer Pause mit einem Glas frisch gebrühtem Tee einladen, scheint Aladins Wunderlampe nicht weit zu sein. Auf der Sandbühne geben Feuerkünstler, Erzähler und Magier einen Einblick in die orientalischen Künste und Vergnügen des Mittelalters.

** Topact “Celtica” **
Darum herum wird vom Märkischen Kreis und vom Kulturring Altena als Veranstalter ein Programm geboten, das seinesgleichen sucht: mit Handwerkern und Hökerern, mit rustikalen Speisen, Musik, Spiel, Gaukelei und Narretei. Mit dabei sind Zauberer und Jongleure, Komödianten und Walkacts, dazu Spielleute wie "Comes Vagantes" und "Verus Viator". Als Topact spielen Samstagabend und Sonntagnachmittag „Celtica Pipes Rock”.

** Krönender Abschluss mit den "Flugträumern" **
Zum Abschluss des Samstages bieten "Die Flugträumer" eine spektakuläre Jubiläums-Feuershow am 12 m hohen Trapez mit Jonglage, Akrobatik, Tanz und Luftartistik. Die Show führt von der Bühne zum Lennefluss und mündet dort in einem feurigen Finale.

** Die Clans erobern Burg Altena **
Auf den Höfen und in den Museen der Burg wird unter dem Motto „Die Clans erobern Burg Altena“ jede Menge Mittelalter(er)leben für Kinder und Erwachsene geboten. In den Höfen dreht sich alles um das mittelalterliche Schottland. "Das Schottenlager" lädt auf dem Parkplatz an der Burg dazu ein, einen Blick hinter die Kulissen des schottischen Lagerlebens zu werfen.

Musikalisch laden die "1st Sauerland Pipes & Drums" am Samstag drei Mal zum Konzert auf dem Burghof. Rundherum werden schottische Märchen erzählt, können sich Kinder zum Clan-Chief ernennen lassen und an den Ständen schottische Spezialitäten kennenlernen.
Zudem bieten die Museen der Burg Altena Sonderführungen wie „Lust und Leid“ sowie die beliebten Fackelführungen um die Burg an.

** Greifvogelschau **
Am Deutschen Drahtmuseum, am Fuße der Burg, ziehen Samstag und Sonntag die Könige der Lüfte bei der Greifvogelshow ihre Bahnen. Im Innern werden Sonderführungen mit Maschinenläufen angeboten. An der Burg Holtzbrinck werden Besucher bei den Heerlagern selbst Teil des Lagerlebens am gemütlichen Feuer.


*** Öffnungszeiten ***
* Freitag, 3. August: ab 18 Uhr auf Burg Altena
* Samstag, 4. August: 11 bis 24 Uhr
* Sonntag, 5. August: 11 bis 18 Uhr

 

http://mittelalter-festival.de/

Wappen der Familie Pepersack
Wappen der Familie Pepersack
Siegelmarke
Siegelmarke

Unser Wahlspruch lautet:
humanus esse imprimis

Mitglied im Händlerbund

Der Mittelalter-Rechner:

Mittelalter- Tanzgruppe

Der nächste Termin: 27.07.2018
Der nächste Termin: 27.07.2018

Neu!! (BIO)Met von Met Amensis:

Historische Kostümführungen durch Hildesheim

Der Pepersack ist beim "Kulturium" zu finden!!

Kultur in der Region Hildesheim
Kultur in der Region Hildesheim
Banner

Liturgischer Kalender:

Die Kirche(n) in Hildesheim, im Mittelalter!

Der neue Städtebund:"Die Hanse"

Das Hanseprojekt- Alte Salzstrasse

Das SRI- Projekt

©2018 SRI- Hoftag auf Burg Svihov, CZ
©2018 SRI- Hoftag auf Burg Svihov, CZ

Die Hildesheimer Kartause:

Die Zisterzienser in Hildesheim

Hildesheim

Hansischer Geschichtsverein:

Das Bistum Hildesheim

Diekholzen

Das Dielenhaus(Lübeck)

Hildesheimer Gemeinheit AD1350

Die historische Stadtwache Hildesheim

Das Hansevolk zu Lübeck e.V.

Europäisches Hansemuseum,Lübeck

Diese Webseite übersetzen?

Website Übersetzung

Besucher meines Kontor:

Pepersack Podcast

laut fm-Das Mittelalter-Radio:

Die Familie Pepersack hat die Aachener Erklärung unterzeichnet!

Webseite durchsuchen

Diese Webseite wurde vom Pepersack erstellt!  © 2010-2018