Die Freunde der Familie Pepersack

der irische Lord und seine holde Gemahlin...

der irische Lord mit seiner Gemahlin
der irische Lord mit seiner Gemahlin

Ein irischer Lord ist mit seiner Gemahlin auf dem Wege ins ferne Rom, um sein Seelenheil zu finden und vielleicht auch ein paar lukrative Geschäfte einzufädeln....?!

Auf dem Weg, machen sie Rast beim Pepersack von Hildesheim....

Ronait of Inis Meáin

Lager
Lager

Ronait O´Flaithbhertaight (O´Flaherty), eine der letzten keltischen Heilerinnen und Hohepriesterinnen, muss ihre Heimat, die Insel Inis Meain (heute: Aran-Islands) in der Galway-Bucht verlassen, nachdem der König von Connaught aus dem Clan der O´Connors die Mitglieder des Clans O´Flaithbhertaigt aufgrund von langjährigen Thronstreitigkeiten verbannt hat. Den Angelsachsen entgegen ziehend flieht Ronait mit ihrem Gefolge über Cornwall auf den Kontinent in der Hoffnung, dass eines Tages die keltischen Clans die Angelsachsen aus dem Land vertrieben haben und der König von Connaught ihre Familie wieder in Gnade aufnehmen wird, denn viele der Männer ihres Clans haben sich Fürsten angeschlossen, die gegen die Anglo-Normannen das Land verteidigen.

Bruder Albertus aus der Hildesheimer Karthause

Der geistliche Bruder Albertus wohnt in der nahegelegenen Kartause vor den Toren der Dammstadt.
Der Bischof Gerhard vom Berg hat 1388 die Kartäuser nach Hildesheim geholt.
Die ersten Mönche kamen aus dem Kartäuserkloster Erfurt. So auch Bruder Albertus

Die Klosteranlage legte man zunächst außerhalb der Stadt Hildesheim an, vor dem „Dammtor“ (einem Tor der Dammstadt), im Westen der Stadt, auf Grund und Boden der Patrizierfamilie „von Rössing“.

Erst im Jahr 1448 konnte die Kartause volle Eigentümerin des bebauten Grundes werden.

 

Am 20. Juni 1522 wurde die Kartause durch Einwohner der Stadt Hildesheim während der Stiftsfehde in Brand gesteckt.

Im Jahr 1542 beschloss der Rat der Stadt, die Reformation in Hildesheim einzuführen und nach mehrmaliger Plünderung des Klosters in den Jahren 1542 und 1543 zogen sich die Mönche unter ihrem Prior Dietrich Loher zunächst nach Köln zurück.

Als Loher im Jahr 1543 Prior der Kartause Buxheim bei Memmingen wurde, folgten ihm einiger Brüder auch nach Oberschwaben.

 

Am 30. Juli 1545 wurde das Kloster erneut geplündert. Den Klosterschatz und die Dokumente übernahm der Stadtrat. Teile der Gebäude nutzte man als Stadtbefestigung.

 

Erst im Jahr 1613 konnten die Kartäuser das Kloster wieder besiedeln. Am 23. Juli 1626, während des Dreißigjährigen Krieges, zerstörten dänische Truppen und Einwohner Hildesheims die Kartause.

Die Gebäude wurden im Jahr 1632 vollständig abgerissen.

Mehr informationen über die Hildesheimer Kartause gibt es hier.

Bruder Albertus ist der Beichtvater unserer Familie und er unterrichtet unsere Kinder in den 7 freien Künsten, zusätzlich zu ihrem Studium an der städtischen Lateinschule, dem Andrea
num am St. Andreas Kirchplatz.

 

Zum Trivium gehörten:

  1. Grammatik: Lateinische Sprachlehre und ihre Anwendung auf die Werke der klassischen Schulautoren
  2. Rhetorik: Redeteile und Stillehre, ebenfalls mit Beispielen aus den Schulautoren
  3. Dialektik bzw. Logik: Schlüsse und Beweise auf der Grundlage des Organons

Zum Quadrivium gehörten:

  1. Arithmetik: Zahlentheorie (Zahlbegriff, Zahlenarten, Zahlenverhältnisse) und z. T. auch praktisches Rechnen
  2. Geometrie: euklidische Geometrie, Geographie, Agrimensur
  3. Musik: Musiktheorie und Tonarten u. a. als Grundlage der Kirchenmusik
  4. Astronomie: Lehre von den Sphären, den Himmelskörpern und ihren Bewegungen, unter Einschluss der Astrologie (Auswirkungen auf die sublunare Sphäre und den Menschen). Bis in das 18. Jahrhundert bildeten Astrologie und Astronomie ein Gebiet, das beide Bezeichnungen tragen konnte. Innerhalb des Gebietes wurde wiederum zwischen beiden Teilgebieten unterschieden.

Der Verein "Vereinte Banner e.V. aus Barienrode(Diekholzen)

Wappen der Familie Pepersack
Wappen der Familie Pepersack
Siegelmarke
Siegelmarke

Unser Wahlspruch lautet:
humanus esse imprimis

Mitglied im Händlerbund

Mittelalter- Tanzgruppe

Der nächste Termin:27.10.2017
Der nächste Termin:27.10.2017

Neu!! (BIO)Met von Met Amensis:

Historische Kostümführungen durch Hildesheim

Der Pepersack ist nun auch beim "Kulturium" zu finden!!

Kultur in der Region Hildesheim
Kultur in der Region Hildesheim

Die Kirche(n) in Hildesheim, im Mittelalter!

Der neue Städtebund:"Die Hanse"

Die Hildesheimer Kartause:

Die Zisterzienser in Hildesheim

Hildesheim

Hansischer Geschichtsverein:

Das Bistum Hildesheim

Diekholzen

Die ratsherrliche Gewandschneider Gilde

Das Siegel der Gewandschneider-Gilde
Das Siegel der Gewandschneider-Gilde

Das Dielenhaus(Lübeck)

Hildesheimer Gemeinheit AD1350

Das Hansevolk zu Lübeck e.V.

Europäisches Hansemuseum,Lübeck

Diese Webseite übersetzen?

Website Übersetzung

Besucher meines Kontor:

Pepersack Podcast

laut fm-Das Mittelalter-Radio:

Die Familie Pepersack hat die Aachener Erklärung unterzeichnet!

Diese Webseite wurde vom Pepersack erstellt!  © 2010-2017